Gesund essen, gesund bleiben: Die Tomate kann helfen

Das Geschäft mit der Gesundheit boomt. Unzählige Nahrungsergänzungsmittel werben in sämtlichen Medien. Gesund leben bedeutet auch sein Gewicht unter Kontrolle zu halten. Fastfood, falsche Menüzusammenstellungen, falsche Essenszeiten, mangelnde Bewegung sind die Hauptursache für das leider weit verbreitete Übergewicht (Adipositas). Ein paar wenige Pfunde über dem Idealgewicht stellen noch keine Bedrohung für Leib und Leben dar. Bei massiven Übergewicht können die Folgen jedoch durchaus lebensbedrohend sein. Erste Anzeichen sind in der Regel Kurzatmigkeit. Treppen steigen oder längere Fußwege werden zur Qual. Falsch reagiert, wer dann diesen Beschwerden ausweicht, wie zum Beispiel auch bei nur einer Treppe den Lift zu nehmen und überhaupt keine Wege mehr zu Fuß zurücklegt. Denn bei Übergewicht sollte dringendst gegengesteuert werden. Denn Folgeerkrankungen wie Diabetes, Arthrose, Gicht und auch Bluthochdruck sind bei dieser Erkrankung die logische Konsequenz. Abnehmen ist also angesagt, aber wie? Viele Menschen lassen sich von der zum Teil absolut irreführenden und hoffnungslos übertriebenen Werbung von angeblichen „Schlankmachern“ überzeugen.

Jo-Jo-Effekt

Vorsicht Jo-Jo-Effekt

Werbeversprechungen wie zum Beispiel: „Im Schlaf schlank werden“ und andere dubiose Versprechungen mehr verleiten oft dazu, dass Pillen und Nahrungsergänzungsmittel zu Wucherpreisen gekauft werden. Wer sich die Mühe macht und recherchiert, wird früher oder später zur Einsicht gelangen dass es sich hier um groß angelegte Betrügereien handelt. Nicht gerade selten sind solche „Schlankheitsmittel“ eher kontraproduktiv für die Gesundheit, einige davon sogar sehr schädlich. Die allermeisten Diätmittel sind in Deutschland nicht legal zu bekommen, weil es keine Zulassung gibt. Der Vertrieb erfolgt über „Internetapotheken“. Der Sitz solcher dubiosen Firmen ist nicht selten England, weil die Gesetzeslage in diesem Land nicht sehr streng gehandhabt wird. Verfolgt man die Spuren bis zum Hersteller, landet man oft in irgend einer Hinterhoffabrikation in Indien, China oder auch Russland. Solche Mittel in ihre Bestandteile aufzuschlüsseln ist auch für sehr kompetente Labors in Europa eine Herausforderung, die Ergebnisse erzeugen oft nur noch ein Kopfschütteln. „Abnahmemittel“ sind definitiv keine Alternative. Ernährungswissenschaftler und Ärzte sind sich einig: Eine Diät sollte immer mit begleitenden Maßnahmen verbunden werden. Wer massives Übergewicht hat, muss zwingend vor einer Diät einen Arzt aufsuchen, um sich nicht selber zu schaden.




Wer lediglich etwas „abspecken“ muss, kann dies ganz leicht selber angehen. Meistens reicht eine Ernährungsumstellung und etwas Sport oder zumindest mehr körperliche Betätigung. Hier können in Deutschland anerkannte und zugelassene Nahrungsergänzungsmittel eventuell unterstützend beigezogen werden. Schon die Verlagerung der Essensmengen verteilt auf drei Mahlzeiten kann kleine Wunder bewirken. Das bedeutet eventuell täglich eine halbe Stunde früher aufstehen um richtig frühstücken zu können. Das Mittagessen spielt eine untergeordnete Rolle. Sicher ist jedoch, dass die Nachtessen am meisten Einfluss auf die Gewichtszunahme haben. So sollten zum Nachtessen nur noch leichte Speisen mit geringem Fettgehalt aufgenommen werden. Zum Beispiel frische Salate, Fisch oder auch mal ein Müsli. Unter den Salaten ist die Tomate hervorzuheben. Sie beinhaltet so gut wie alle bekannten Vitamine und Mineralstoffe, die der menschliche Körper braucht. Nicht zu vergessen ist auch das in der Tomate enthaltene Astaxanthin (…mehr => http://astaxanthin.de/ ), dass ebenfalls pur als Nahrungsergänzungsmittel zu bekommen ist. Die Substanz soll Lebenskraft und Durchhaltevermögen schenken und unter Anderem die Anfälligkeit für Entzündungen und viele Krankheiten minimieren ..mehr => http://esovita.de/tip/astaxanthin-ronald-ivarsson-testet-astaxanthin-produkte.html .

Gesunde Tomaten

Gesunde Tomaten

Natürliches Carotinoid ist in vielen Früchten, Obst und Gemüse enthalten. Wer also viel unbehandeltes Gemüse und Obst konsumiert, leistet einen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden. Beim Kochen von Gemüse ist tunlichst darauf zu achten, dass Gemüse nicht auszukochen, denn die wertvollen Vitamine werden mit dem Kochwasser ausgeschüttet. Die gute Diätküche wird nur gedünstetes Gemüse auf den Teller bringen. Obst und auch Salate werden im Naturzustand gegessen, somit sind Vitamine und Nährstoffe noch vorhanden und können vom Organismus gut aufgenommen werden. Es ist eine Tatsache: Eine möglichst gesunde Ernährung mit frischen Naturprodukten ist die beste Basis, um seinem Idealgewicht näher zu kommen. Fakt ist ebenfalls: Ohne körperliche Anstrengungen wird dies nicht gelingen. Es braucht einen gesunden Mix aus vernünftiger Ernährung und ausreichend Willen, auch mit etwas körperlichem Einsatz etwas für seine Fitness zu tun. Abnehmen beginnt somit im Kopf. Bereits im ganz normalen Alltag kann ganz bewusst etwas für die Fitness unternommen werden. Zum Beispiel auf den Lift verzichten, für Einkäufe und Besorgungen auf das Auto verzichten. Bei gutem Wetter kann auch mal ein Spaziergang unternommen werden. Die Steigerung ist natürlich der regelmäßige Besuch eines Fitnessstudios. Auch Schwimmen ist eine tolle Alternative seinen Körper zu trimmen. Übergewichtige Menschen leben in aller Regel sehr ungesund. Ausnahmen gibt es allerdings auch hier, zum Beispiel Erkrankungen der Drüsen. Übergewicht spiegelt sich oft auch in einer allgemeinen Unzufriedenheit mit sich selbst. Minderwertigkeitsgefühle können private Kontakte beeinflussen. Beruflichen Herausforderungen ist man nicht gewachsen. Im Extremfall muss ein Psychiater konsultiert werden. Sich gesund ernähren, etwas sportlich zu betätigen bedeutet schlussendlich sein Gewicht auf vertretbare Werte zu reduzieren. Gesundheit ist unser oberstes Gut und sollte auch oberste Priorität genießen. Vernachlässigungen rächen sich, im Extremfall mit einem verkürzten Leben.

Das Internet ist eine der bedeutendsten Errungenschaften unserer Zeit. Mit lediglich etwas Zeitaufwand und ein paar Mausklicks lassen sich erprobte und bewährte Diätpläne finden. Gute Diätpläne lassen auch gelegentliche Leckereien zu, man muss also nicht auf alles verzichten, was gut schmeckt. Den Mut zu einer Diät finden viele Menschen, aber eine Diät auch eisern durchzuhalten ist wieder eine andere Sache. Man muss sich auch bewusst sein, dass nur ein langsamer Gewichtsabbau möglich ist. Das kann Monate, wenn nicht Jahre dauern. Werbeversprechungen mit irgend einem Abnahmemittel innerhalb ein paar Wochen viele Kilos abzunehmen, sind leider nur eine Marketingmasche. Schnell verlorenes Gewicht setzt mit dem Jo-Jo Effekt genau so schnell oder noch schneller wieder an. Wenn Sie clever sind, setzen Sie auf ein natürliches Abnehmen mit frischen saisonalen Gemüsen, Früchten und Obstsorten. Körper und Geist werden es Ihnen danken.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Fitness & Alternative veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.